Zu viel Wind und zu viel Hitze schaden dem Keimling – Ayurveda und Kinderwunsch

Das Neue Jahr hat gerade begonnen, viele haben Vorsätze und Wünsche für das Neue Jahr. Ein bisher unerfüllter Kinderwunsch zum Beispiel und genau das ist heute mein Thema.

Zu viel Wind und zu viel Hitze schaden dem Keimling – Ayurveda und Kinderwunsch

Nach aktuellen Zahlen gibt es aktuell in Deutschland ungefähr eine Million Paare, die ungewollt kinderlos bleiben, was für viele Paare oft einen immensen Leidensdruck und ganz oft auch große finanzielle Belastungen bedeutet.
Mir fällt bei Gesprächen mit Paaren immer auf, wie technisch dieses Thema oft gesehen wird und wie wenig über die Gesamtzusammenhänge bekannt ist.

Komischerweise ist das, was vielen beim Gärtnern zu Hause völlig offensichtlich logisch erscheint, im Bereich Kinderwunsch ein Buch mit sieben Siegeln. Wenn man im Frühjahr seine Geranien einpflanzen will, kauft man dafür spezielle Pflanzerde, Öko Dünger und trifft alle Vorkehrungen, damit die Blümchen auch schön wachsen.

Keiner käme auf die Idee seine Blümchen in trockenen, stürmischen Wüstensand in die pralle Hitze einzupflanzen, sie mit Salzwasser zu gießen, um sich dann zu wundern, dass sie eingehen und nicht wunderschön erblühen.
Bei Blumen ist das alles logisch, wenn es allerdings um die Zeugung neuen Lebens geht, stehen viele oft vor einem Rätsel, warum es denn nicht klappt.
Spätestens an der Stelle merkt man, dass es bei weitem keine Selbstverständlichkeit ist, Kinder auf Knopfdruck je nach Lebensplanung zu zeugen. Ein neues Leben zu erschaffen ist das größte Wunder auf Erden, das zwei Menschen vollbringen können und dazu reicht ganz oft Pille absetzen und Liegestütze machen nicht aus.
Wenn man schon Geranien so viel Aufmerksamkeit schenkt, sollten man zumindest die gleiche Aufmerksamkeit auch der Zeugung eines neuen Lebens widmen, oder?

Faktisch ist der Lifestyle vieler Menschen geprägt von sehr viel Geschwindigkeit und Hetze, bei Frauen auf Ernährungsseite kommen dazu noch viele kalte und trockenen Speisen wie Müsli, Rohkost und Smoothies.
Da hätten wir den Wind im System und auf Ernährungsseite bei den Männern von sehr viel Fleisch, scharfen und salzigen Speisen, da hätten wir dann die Hitze dazu.

Natürlich sind die Vorgänge oft sehr komplex und es lässt sich kein singulärer Auslöser festmachen, aber das Thema Lebensführung und Ernährung spielen hierbei natürlich eine ganz besondere Rolle.

Auf Ebene der Psyche fallen mir ebenfalls zwei Dinge auf, die meiner Meinung nach von elementarer Bedeutung sind.
Zum einen geht es um Ehrlichkeit und zum anderen um Demut.
Ehrlichkeit in der Hinsicht, dass beide Partner ehrlich damit sein sollen, sich selber und ihrem Partner gegenüber, ob sie wirklich, wirklich aus tiefster Seele auch ein Kind wollen, oder es eigentlich andere Gründe gibt.
Vielleicht weil es irgendwie dazugehört, um den Partner einen gefallen zu tun, oder weil man das Gefühlt hat, erst ein Kind macht eine Beziehung perfekt.
Spätestens, wenn ein Kind auf die Welt kommt, zeigt sich, wie gefestigt jeder mit sich selbst und eine Partnerschaft wirklich ist!
Demut in der Hinsicht, dass es vielleicht auch einfach manchmal von der Natur nicht vorgesehen ist, Kinder zu bekommen. Auch wenn es dem modernen Menschen schwer fällt, Dinge einfach mal hinzunehmen. Ist man doch gewohnt, dass im Prinzip alles möglich ist und wenn es nicht möglich ist, gibt es jemand, der einem verspricht, dass er das Unmögliche möglich macht. Allerdings sind wir auch ganz und gar Mensch und damit nur ein kleiner Teil der Natur und nicht der Mittelpunkt von dem Ganzen. Natürlich sind Kinder ein kostbares Geschenk, aber auch keine garantierte Selbstverständlichkeit.
Jedes Leben und jede Beziehung hat ihren ganz besonderen Wert, mit oder auch ohne Kinder.

Im Ayurveda spielt das Thema Kinderwunsch eine herausragende Rolle, gerade in dem Bewusstsein, dass der Moment, wenn Samen und Eizelle verschmelzen ein einmaliger unumkehrbarer Vorgang ist. Aber auch hier macht nur ein ganzheitlicher Ansatz Sinn, also eine Kombination aus Ernährungsumstellung, Anpassung der Lebensgewohnheiten und des Bewusstseins für die Komplexität des Themas, die Suche nach der Wunderpille ist gerade hier noch sinnloser als in anderen Bereichen. Natürlich gibt es im Ayurveda ein reichhaltiges Wissen über Heilpflanzen, aber immer nur begleitend zu vielen anderen Maßnahmen. Wer mehr wissen will, kann uns gerne eine Mail an info@volker-mehl.de schreiben!

Alles Liebe

Volker

Tags from the story
, ,
Written By
More from Volker Mehl

Heilkräuter Verzeichnis Teil 2

Ashwaghanda – Ausdauer und Regeneration Umgangssprachlich auch indischer Ginseng genannt, ist Ashwaghanda...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.