Hautkrankheiten ganzheitlich heilen – Teil 7

9. Die ayurvedischen Massagen und pflegende Anwendungen

Die ayurvedischen Massagen und Behandlungen erfolgen im Rahmen eines großen Konzeptes, da der ayurvedische Arzt oder Heilpraktiker bemüht ist die Doshas seines Patienten zu balancieren. Im Wellnessbereich ist darauf zu achten, daß das Öl passend zum derzeit erhöhten Dosha ausgewählt wird. Wird das falsche Öl eingesetzt, kann dies zu einer Erhöhung eines Doshas führen und bereits vorhandene Beschwerden verstärken. Bei einer einmaligen Behandlung ist dies wahrscheinlich von vorüber gehender Natur, sollte jedoch nicht vorkommen. Wählen Sie daher mit Bedacht das Öl aus und arbeiten Sie mit Hilfe des Fragebogens.

9.1 Basisöle

Für die trockene Haut (Vata):
Schwarzes Sesamöl, Sesamöl, Avocadoöl, Olivenöl,Mandelöl, Walnussöl, Erdnussöl, Rizinusöl, Ghee

Für die sensible Haut (Pitta):
Mandelöl, Kokosnussöl, Sonnenblumenöl, Aprikosenkernöl, Olivenöl, Ghee

Für die ölige Haut (Kapha):
Maiskeimöl, Sonnenblumenöl, Senföl, Traubenkernöl,Mandelöl, Aprikosenkernöl

Körperöl für Vata-Haut selbst hergestellt:

300 g getrocknetes Basilikum, 100 g Zimt, 50 g Kardamom in vier Liter Wasser kochen, bis nur noch ein Liter Flüssigkeit übrig bleibt. Filtern Sie es ab und geben Sie es in einem Liter Sesamöl. Köcheln Sie es bis alle Wasseranteile verdunstet sind.

Pitta Körperöl selbst gemacht:

300 g Süßholz, 100 g Sarsaparille, 50 g Sandelholz in vier Liter Wasser herunterkochen auf einen Liter. Abfiltern und diese Flüssigkeit in einem Liter Kokosöl weiterköcheln, bis alles Wasser verdampft ist.

Körperöl für Kapha, selbst gemacht:

300 g getrockneter Thymian, 100 g Salbei, 50 g Rosmarin in vier Liter Wasser geben. Herunterkochen bis nur noch ein Liter vorhanden ist, abfiltern und die Flüssigkeit in einem Liter Senföl köcheln bis alle Wasseranteile verdampft sind.

Bei Kräuterölen handelt es sich um hochkonzentrierte medizinische Öle. Sie werden für therapeutische Massageanwendungen oder als Basisöle für ätherische Öle unverdünnt verwendet, um deren Wirkung zu verstärken.

9.2 Kräuterpasten

Pasten aus pulverisierten Kräutern (feingemahlene Kräuter, wie man sie unter den Gewürzen findet) werden als Peeling verwendet oder als Gesichts- und Körpermasken zur Tiefenreinigung. Sie werden zubereitet, indem etwas von der ausgewählten Basisflüssigkeit (normalerweise Öl, Wasser oder Milch) dem Kräuterpulver hinzufügt wird, bis die Mischung eine pastenartige Konsistenz annimmt.

Ayurvedische Pulver für die einzelnen Doshas:

Für trockene Haut (Vata): Shatavari, Ashvagandha, Bala

Für sensible Haut (Pitta): Neem, Shatavari, Amalaki, Süßholz, Safran

Für ölige Haut (Kapha): Salbei, Neem, Rosmarin, Triphala

Alle Pulver sind erhältlich bei verschiedenen ayurvedischen Shops. Adressen finden Sie im Anhang.

9.3 Empfehlungen für die eigene tägliche ayurvedische Gesichtspflege

Sieht man von den Kräutern und Ölen, welche bei der täglichen Gesichtspflege benutzt werden, sowie von nach Art des Teints unterschiedlichen Anwendungsarten ab, sind die grundlegenden Richtlinien für die Verfahrensweise für jedermann dieselben.

Diese sind:

Wenden Sie die aus zwei Schritten bestehende Empfehlung zweimal täglich an, einmal am Morgen und einmal bevor Sie zu Bett gehen. (Haben Sie ölige Haut, führen Sie die volle Pflege während der Sommerzeit dreimal täglich durch.) Der Vorgang nimmt etwa fünf oder zehn Minuten in Anspruch.

Bevor Sie beginnen, entfernen Sie Gesichts- und Augen-Make-up. Benutzen Sie hierfür Ghee oder pflanzliches Öl (kein ätherisches Öl) auf einen Wattebausch aufgetragen und wischen Sie sanft. Sesamöl ist gut für trockene Haut; Sonnenblumenöl ist gut für sensible und ölige Haut.

Reinigen Sie Ihr Gesicht vor oder während eines Bades oder einer Dusche und tragen Sie das nährende Öl und die Feuchtigkeitscreme hinterher auf.

Massieren Sie das Öl immer in die feuchte Haut ein.

Massieren Sie Gesicht und Dekolleté immer, indem Sie das Gesicht nur nach oben und außen hin ausstreichen. Scheuern oder rubbeln Sie nicht nach oben und unten, um Spannungen in der Haut zu vermeiden.

Massieren Sie um die Augen herum immer in kreisförmigen Bewegungen von der äußeren Ecke des Auges ausgehend nach Innen. Benutzen Sie hierzu den Ringfinger, um eine sanfte Berührung zu gewährleisten.

Nachdem Sie den letzten Schritt beendet haben, warten Sie noch zwei bis drei Minuten, bevor Sie Ihr Make-up auftragen.

Für eine tiefere Reinigung und um die Haut zu nähren, legen Sie wöchentlich eine Gesichtsfruchtmaske auf.

9.4 Die drei Doshas

Trockene Haut (Vata)

Ideale Pflegesubstanzen für die Vata-Haut:

Sesamöl

Mandelöl

Olivenöl

Kichererbsenmehl

Sahne

Saure Sahne

Joghurt

Reinigend:

Grundrezeptur: Mischen Sie 1 TL Mandelmehl, ½ TL Trockenmilch, 1 Prise Zucker. Bewahren Sie diese Mischung in einem Glas auf.

· Mischen Sie auf Ihrer Handfläche eine Paste, indem Sie ¼ TL des genannten Reinigungsmittels mit warmem Wasser mischen.

· Tragen Sie die Paste auf dem Gesicht und im Dekolleté auf und massieren Sie sie sanft in die Haut ein, etwa eine Minute lang. Scheuern Sie nicht. Waschen Sie das Gesicht mit warmem (nicht heißem) Wasser wieder ab. Trocknen Sie die Haut nicht ab.

Beachten Sie: Ist Ihre Haut sehr trocken, wenden Sie die oben genannte Pflege nicht an. Stattdessen waschen Sie Ihr Gesicht mit einer Mischung aus 1 EL Sahne (Molkereiprodukt) und zwei Tropfen Zitronensaft.

Nährend:

Grundrezeptur für nährendes Öl: Mischen Sie 50g Sesamöl, 6 Tropfen Geraniumöl, 4 Tropfen jeweils von Neroli- und Zitronenöl. Bewahren Sie die Mischung in einer dunklen Glasflasche mit einem Tropfenzähler auf.

· Mischen Sie in der Handfläche Ihrer Hand drei Tropfen nährendes Öl (siehe oben) und 6 Tropfen Wasser. Während Ihre Haut noch feucht ist, massieren Sie sanft die Mischung im ganzen Gesicht und Dekolleté für etwa eine Minute.

Feuchtigkeitsspendend:

Grundrezeptur: Schmelzen Sie 50g Kakaobutter einem Topf. Fügen Sie 120g Avocadoöl hinzu und nehmen Sie den Topf vom Feuer. Fügen Sie mit einer Pipette 30g Orangentee (Orangen kleingeschnitten, davon 1 TL auf 1 Tasse heißes Wasser, 20 Minuten ziehen lassen) hinzu – Tropfen für Tropfen, während Sie die Mischung bewegen. Ist die Mischung abgekühlt, fügen Sie jeweils drei bis vier Tropfen Geranium- und Rosenöl hinzu.

· Tragen Sie die Feuchtigkeitscreme sanft auf der Oberfläche des Gesichtes und Dekolleté auf. Massieren Sie sie nicht in die Haut ein. Tragen Sie während des Tages immer mal wieder so viel auf, wie Sie benötigen.

Sensible Haut (Pitta)

Ideale Pflegesubstanzen für die Pitta-Haut:

Ghee

Mungbohnenmehl

Milch

Rosenwasser

Reinigend:

Grundrezeptur: Mischen Sie 1 TL Mandelmehl, ½ TL Orangenschale (Bio-Qualität), ½ TL Trockenmilch. Bewahren Sie die Mischung in einem Glas auf.

· Mischen Sie daraus auf Ihrer Handfläche eine Paste mit ¼ TL der Mischung und Rosenwasser.

· Verteilen Sie die Paste auf Ihrem Gesicht und Dekolleté und massieren Sie sie für etwa eine Minute sanft in die Haut ein. Scheuern Sie nicht. Spülen Sie die Paste mit kühlem (nicht kaltem) Wasser wieder ab. Trocknen Sie die Haut nicht ab. Beachten Sie: Ist Ihre Haut sehr sensibel, wenden Sie diese Reinigung nur einmal täglich vor dem Zubettgehen an. Morgens waschen sie Ihr Gesicht lediglich mit Sahne (Milchprodukt). Waschen Sie Ihr Gesicht gänzlich mit kühlem Wasser, dann fahren Sie mit den normalen Anwendungen für nährende und anfeuchtende Schritte fort (siehe unten).

Nährend:

Grundrezeptur: Mischen Sie 50g Mandelöl mit jeweils 6 Tropfen Rosen- und Sandelholzöl. Bewahren Sie die Mischung in einer dunklen Glasflasche mit einem Tropfenzähler auf.

· Mischen Sie in Ihrer Handfläche zwei bis drei Tropfen nährendes Öl (siehe oben) mit vier bis sechs Tropfen Wasser.

· Während Ihre Haut noch feucht ist, massieren Sie etwa eine Minute lang die Mischung sanft in Gesicht und Dekolleté ein.

Nährende Maske mit reinigendem Effekt:

Zutaten: 4 TL Kichererbsenmehl, 2 TL Ghee, kalte Milch

· Die Zutaten mischen und soviel kalte Milch zufügen, dass eine dicke Paste entsteht. Diese auf die Haut aufbringen und 20 Minuten einwirken lassen, danach mit kaltem Wasser abnehmen.

Feuchtigkeitsspendend:

Grundrezeptur: Schmelzen Sie 30g Kakaobutter in einem Kochtopf. Fügen Sie 90g Sonnenblumenöl hinzu und nehmen Sie den Topf vom Feuer. Eine Pipette benutzend, fügen Sie 50g Rosentee (Rosenblüten frisch oder getrocknet, davon 1 TL auf 1 Tasse heißes

Wasser, 20 Minuten ziehen lassen) Tropfen für Tropfen hinzu, während Sie die Mischung bewegen. Ist die Mischung abgekühlt, fügen Sie noch 5 – 6 Tropfen Sandelholzöl hinzu.

· Verteilen Sie nun sanft die Feuchtigkeitscreme auf der Oberfläche Ihres Gesichtes und auf dem Nacken. Massieren Sie sie nicht in die Haut ein. Tragen Sie über den Tag verteilt so viel Feuchtigkeitscreme auf die Haut auf, wie Sie benötigen.

Wohlfühlmaske für Pitta

Zutaten: 4 EL reife pürierte Avocado, Sandelholztonic oder Rosenwasser

· Die Zutaten mischen bis eine dicke Paste entsteht. Diese auf die Haut aufbringen und 15 Minuten einwirken lassen, danach mit kaltem Wasser abnehmen.

 Ölige Haut (Kapha)

Ideale Pflegesubstanzen für die Kapha-Haut:

Senföl

Bockshornkleesamen

Gerstentau von Fa. Erdmann-Hauser, im Bioladen

Honig

Reinigend:

Grundrezeptur: Mischen Sie 1 TL Reiskeimöl mit 1 TL Zitronenschale und ½ TL Trockenmilch. Bewahren Sie die Mischung in einem Glas auf.

· Mischen Sie auf Ihrer Handfläche eine Paste, indem Sie ¼ TL der Mischung mit warmem Wasser vermischen.

· Verteilen Sie nun die Paste auf Ihrem Gesicht und Dekolleté und massieren Sie sie sanft etwa eine Minute lang in die Haut ein. Scheuern Sie nicht. Waschen Sie die Paste mit warmem (nicht heißem) Wasser wieder ab. Trocknen Sie sich nicht ab.

Beachten Sie: Benutzen Sie keine Seife oder zusammenziehende Alkoholprodukte um das Öl auf der Haut zu reduzieren. Haben Sie verstopfte Poren, waschen Sie das Gesicht erst mit einer Paste ab, bestehend aus ¼ TL Neempuder,1 Prise Zucker, Wasser. Dann befolgen Sie bitte unten stehende Anweisungen.

Nährend:

Grundrezeptur: Mischen Sie 30g Sonnenblumenöl mit 4 Tropfen Lavendelöl, jeweils 3 Tropfen Bergamotte- und Salbeiöl. Bewahren Sie die Mischung in einer dunklen Glasflasche mit einem Tropfenzähler auf.

· Mischen Sie nun auf Ihrer Handfläche 2 Tropfen des nährenden Öls (s. o.) mit 4 Tropfen Wasser.

· Während Ihre Haut noch feucht ist, massieren Sie sanft etwa eine Minute lang die Mischung auf Ihrem ganzen Gesicht und Dekolleté ein.

Feuchtigkeitsspendend:

Grundrezeptur: Schmelzen Sie 50g Kakaobutter in einem Kochtopf. Fügen Sie 150g Mandel- oder Sonnenblumenöl hinzu. Nehmen Sie den Topf vom Feuer. Eine Pipette benutzend, fügen Sie nun 50g Rosmarin- oder Basilikumtee (Rosmarin oder Basilkum frisch oder getrocknet, davon 1 TL auf 1 Tasse heißes Wasser, 20 Minuten ziehen lassen) Tropfen für Tropfen hinzu, während Sie die Mischung leicht bewegen. Ist sie abgekühlt, fügen Sie 1 Tropfen Kampferöl, 2 Tropfen Bergamotteöl und 3 Tropfen Lavendelöl hinzu.

· Verteilen Sie sanft eine geringe Menge dieser Feuchtigkeitscreme auf Gesicht und Dekolleté. Massieren Sie die Creme nicht in die Haut ein. Führen Sie das einmal am Morgen und einmal am Abend durch.

Unsere Reihe geht langsam zu Ende. Noch 3 Kapitel und dann widmen wir uns wieder dem Thema “Ayurveda und Krebs”

Solltet Ihr Fragen haben, einfach an info@volker-mehl.de schreiben.

Alles Liebe

Volker

Written By
More from Volker Mehl

Heilkräuter Verzeichnis Teil 2

Ashwaghanda – Ausdauer und Regeneration Umgangssprachlich auch indischer Ginseng genannt, ist Ashwaghanda...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.